Sonntag, 30. Juli 2017

[Travel] 11 Tipps zur Gestaltung Eures nächsten (Städte)-Urlaubs

Es ist doch immer das Gleiche! Man plant einen Urlaub, hat sich für eine Region / Stadt entschieden und dann geht die Recherche los.
  • Was muss man gesehen haben? 
  • Was darf man nicht verpassen? 
  • Wo lohnt sich der Eintrittspreis?
  • Auf was kann man getrost verzichten?
Die lohnenswertesten Ziele in die wenigen Urlaubstage zu packen, ohne nach dem Urlaub einen "Urlaub vom Urlaub" antreten zu müssen, ist manchmal gar nicht so einfach und kann durchaus einiges an Nerven kosten.

Anbei ein paar Tipps, die Euch vielleicht bei der nächsten Urlaubsplanung etwas helfen können.




Mundpropaganda
Der einfachste Fall: fragt vor dem Urlaub Eure Familie, Kollegen, Freunde! Gerade bei Städteurlauben war mit Sicherheit  irgendjemand schon mal dort und fängt bestimmt an zu erzählen!
"Besucht unbedingt das Museum XYZ, das ist sooooo riesig!"
"Bucht Euch rechtzeitig einen Tisch im Restaurant SoundSo, beste Küche im Umkreis!"
"Fahrt bloß nicht in den Park BlaBlaBla, das ist absolute Abzocke!"
Und ganz ehrlich - es geht doch nichts über die Live-Erfahrungsberichte!!
 
Reiseführer
Mag ich immer noch sehr gerne, ein Buch zum blättern, stöbern und Ideen holen! Gerade bei Städtetripps mag ich z.B. die Iwanowskis * ** sehr gerne, die nicht nur die typischen Touri-Ziele auflisten sondern auch einige Geheimtipps beschreiben und dabei interessante Infos liefern. So ein Reiseführer wird dann nicht nur im Vorfeld durchstöbert sondern selbstredend auch mitgenommen, damit man vor Ort immer wieder nachschlagen kann, den U-Bahnplan immer griffbereit hat und schnell ein paar Infos nachzulesen, wenn man an irgendeinem Touri-Objekt steht. Manchmal ist Papier eben doch handlicher als sich im Smartphone ohne WLAN hoppelig durchzuklicken  :-)



Prospekte
Das kommt vor allem am Urlaubsziel zum Einsatz! Haltet Ausschau nach den typischen Prospektaufstellern, die es z.B. in den Hotels, Touristen-Informationszentren, Bahnhöfen, etc gibt. Die kleinen Flyer sind nicht nur informativ, sie haben manchmal auch Coupons enthalten die Euch vergünstigten Eintritt sichern oder weisen Euch auf besondere Attraktionen hin, auf die ihr vielleicht noch nicht gekommen seid. Zudem sind hier oftmals auch Stadtpläne enthalten in denen die wichtigsten Touri-Attraktionen bereits eingezeichnet sind und die man praktisch in die Hosentasche stopfen kann. Nicht immer hat man schließich ausreichend Handy-Empfang oder gar eine Auslands-Flat und dann sind die faltbaren Stadtpläne gar nicht mehr so altmodisch :-)



Internet und Apps
Abgesehen von Wikipedia liefern Euch noch einige andere Seiten tolle Ideen für Euren nächsten Urlaub:
Get your guide
Kleine Stadtführung gefällig? Schaut hier mal rein, das Angebot gerade für Hamburg fand ich genial und wir haben hier die Tour "Sex & Crime" gebucht, die uns 2 Stunden über die Reeperbahn führte. Mit einem Führer hier entlang zu laufen der super Infos bereit hält und "aus dem Nähkästchen" plaudert ist eben doch nochmal ganz anders. Werden wir mit Sicherheit für künftige Urlaub immer wieder prüfen, was im Zielgebiet so angeboten wird, denn außer geführten Touren kann man auch Tickets für Sehenswürdigkeiten erwerben etc.

 Groupon
Am Zielort eine Massage erleben? Eine Bootsfahrt am Abend unternehmen? Ein 3-Gänge-Menü beim Afrikaner genießen?
Klickt hier einfach rein, gebt den Zielort an und schaut, was Euch angeboten wird. Alle Aktionen mit super Prozenten. So haben wir hier z.B. eine einstündige Schiffsfahrt mit anschl. Museumsbesuch gebucht und dabei rund 60% gegenüber Einzel-/Originalpreis gespart. Hat auch kurzfristig noch toll geklappt.
Aber vorsichtig: lest genau die Hinweise der einzelnen Aktionen durch! Manchmal genügt es nämlich nicht, einfach das Handy mit der Bestätigungsmail vorzuzeigen, sondern das gebuchte Event muss als Papierausdruck mitgenommen und abgegeben werden... kann etwas kompliziert werden, wenn man schon vor dem Einlass steht und es erst dann auffällt :-)

Tripadvisor
Haben wir vor allem direkt am Zielort verwendet! Unterwegs die App angeschmissen und dank GPS-Ortung uns z.B. in Sachen Restaurant inspirieren lassen. Absolut praktisch, da sofort die Bewertungen angezeigt werden, Entfernung zum Wunschort etc.

Google Maps
Kein orientierungsloses Herumlaufen mehr in Fremden Gebieten!! Die App Google Maps ist auf meinem Handy IMMER im Einsatz! Sie zeigt mir meinen Standort genau an, in welche Richtung ich laufe etc. Restaurants,U-Bahn-Stationen usw. werden auf Wunsch auch angezeigt und ich kann mir sogar einen Routenplaner dazu anschmeißen (und auswählen ob ich zu Fuß, per Zug oder mit dem Auto unterwegs bin).

Städte-App
Schaut mal, ob es für Euer Urlaubsziel nicht eine eigene App gibt! In Hamburg haben wir mehrfach die dazugehörende App verwendet, die uns beim öffnen z.B. gesagt hat, welche Sehenswürdigkeiten gerade um uns herum sind, uns mit Infos zu diversen Örtlichkeiten versorgt hat oder die uns sogar sagte, welches Schiff gerade am Hafen anliegt, woher es kommt  etc.



Was fehlt noch? Richtig -  
Eure Unterkunft!!!

Trivago
Großer Hotelvergleich! Einfach Euren Wunschort, das Reisedatum, die Personenzahl und weitere Wunschkriterien eingeben (z.B. Frühstück inklusive, freies WLAN, Badewanne, etc) und Trivago zeigt Euch alle verfügbaren Hotels an.
Wichtigstes Merkmal dieser Seite: es gibt einen Preisvergleich und ihr bekommt die verschiedenen Zimmerraten der unterschiedlichen Buchungsseiten angezeigt und könnt direkt zum günstigsten Angebot wechseln.

AirBnB 
Tolle (private) Unterkünfte und gerade in Großstädten sehr beliebt, da die Übernachtung hierüber häufig günstiger als in einem großen Hotel ist. Ich empfehle jedoch, frühzeitig zu suchen, da die besten/schönsten Zimmer schnell vergeben und ausgebucht sind.

FeWo Direkt
Wer nicht nur ein Zimmer sondern gleich eine ganze Wohnung/Haus möchte, dem sei FeWo direkt empfohlen. Haben wir in der Familie selbst schon mehrfach verwendet, nicht nur als Mieter sondern auch als Vermieter :-) Tolle Auswahl und in allen Preisklassen ist etwas vorhanden. Auch hier ist bei besonders beliebten Reisezielen und in der Hauptsaison ein frühzeitiges Buchen empfehlenswert. Aber dann habt ihr volle Auswahl und könnt richtige Luxus-Häuschen bekommen!



Welche der Möglichkeiten nutzt ihr bereits und wie sind Eure Erfahrungen damit?
Und was für Vorschläge habt ihr noch darüber hinaus??


Viel Spaß bei der nächsten Urlaubsplanung :-)



*Artikel enthält Affiliate Links
** PR-Sample

Donnerstag, 27. Juli 2017

[Beauty] Trend it up - Lippenprodukte

Gleich nach unserem Urlaub erwartete mich daheim ein kleines Päckchen von DM's Eigenmarke "Trend it up". Der Inhalt: ein hübsches T-Shirt (das mir nur miniminiminimal zu klein ist .....) und einige Produkte aus dem Lippensortiment.
Die Produkte stammen zwar nicht aus der neuen Sortimentsumstellung, sind aber trotzdem noch durchgängig im Handel erhältlich. Grund genug, dass ich Euch die Swatchs und TRagebilder dazu zeige, oder?

Anton hat übrigens fleißig beim auspacken und begutachten geholfen.... #meineBloggerkatz





Expert Lip Primer & Care
2 g Inhalt zum Preis von 2,95 Euro

O-Ton Trend it up: ein Produkt, das in keiner Handtasche fehlen darf: Der zart changierende Expert Lip Primer & Care ist die perfekte Grundierung für deinen Lippenstift. Er pflegt empfindliche Lippenhaut und spendet trockenen Lippen Feuchtigkeit, sodass ein samtig, seidiges Gefühl entsteht. Ein wunderbar dezentes Vanille/Cocos/Karamell Aroma verzaubert Mund und Nase. 


Hell und unscheinbar, kein Produkt das ich alleinig zum aus dem Haus gehen verwenden würde. Aber als Zwischendurchpflege, zum Auftrag vor dem Schlafengehen oder eben als pflegende Grundlage unter einem farbigen Lippenstift top geeignet. Gerade als Grundlage finde ich den Primer richtig gut, da er nicht auf den Lippen rutscht sondern sich relativ fest anfühlt und auch ein Lippenstift gut darauf aufzutragen geht. Die Farbe der Lippenstifte wird hierdurch übrigens nicht verfälscht, was ja auch nicht ganz uninteressant ist!



Metal Shine Liquid Lipcream
Farbe 020, rot
5 g Inhalt zum Preis von 3,95 Euro


O-Ton Trend it up: Heavy Metal für deine Lippen! Die Metal Shine Liquid Lipcream sorgt dank ihrer hochglänzenden Textur für ein intensiv metallisches Finish. Die Pigmente werden deine Lippen schimmern lassen. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.



Ich muss ja schon sagen: als ich den Lipgloss aufgedreht habe, bin ich ein wenig erschrocken.... ich hab eja schon einiges an Lippenprodukten/Glossen ausprobiert, bei Applikatoren schon viele ungewöhnliche Formen und Größen erlebt. Aber das hier topt alles.... Das Teil ist fast so groß wie mein Daumennagel und der Auftrag damit erfordert schon ein wenig vorsicht, um sich nicht rund um die Lippen damit vollzumalen. Perfektion und innerhalb der Konturen zu bleiben gelingt  nicht auf Anhieb und ich musste auch ein wenig mit Fingernagel und Wattestäbchen korrigieren, bis alles an Ort und Stelle saß.
Aber dann..... der Glanz..... die Farbe.......... woooowwwww!!! Ein Träumchen...... Glänzend und schimmernd und mega deckend, ganz toll!


 Kleiner Wehrmutstropfen: so schön glänzend und nass die Farbe auch aussieht, genauso färbt sie auch ab. Schnupfen? Großer Durst? Mehrgängiges Menü im Restaurant? Date mit dem Liebsten?? Dann überlegt Euch nochmal, ob ihr den Metal Shine verwenden möchtet, dann ihr hinterlasst an allem und jedem sofort Abdrücke! Haltbarkeit ist daher auch eher gering, die Abnutzung ist leider recht groß.

Trotz allem: eine geniale Farbe die ich sicherlich auch bei passender Gelegenheit verwenden werde!



Velvet Sense Lipstick Pen
Farben 40 (pink) und 50 (rot)
2 g Inhalt zum Preis von 3,25 Euro

O-Ton Trend it up: Push it! Der Velvet Sense Lipstick Pen sorgt für farbintensive, konturenscharfe Lippen mit dezentem Push-up Effekt. Die feuchtigkeitsbewahrende Textur verleiht deinen Lippen ein wunderbar samtiges Finish. Verleihe deinen Lippen den ultimativen Look! Hauverträglichkeit dermatologisch bestätigt


Eine kleine, aber feine Farbwahl gibt es da im Sortiment. Rund 5 Farben, alle verhältnismäßig "normal" aber durchaus schön und tragbar, keine experimentierfreudigen Versuche sondern bewährte Farben. Beide Variationen, die ich erhalten habe, gefallen mir daher auch sehr gut. Besonderer Favorit: das schöne pink! So eine Farbe trage ich einfach unglaublich gerne und verwende sie auch sehr häufig.

Farbe 40
Farbe 40

Der Auftrag ist durch die geradlinige Form der Lippenstifte spielend einfach, die Farbe landet genau da, wo sie auch hin soll. Für ein präziseres Ergebnis verwende ich bei solch kräftigen Tönen übrigens gerne Lipliner. Da die Lippenstifte durchaus "normale" Farben haben, ist es auch kein Problem im Drogeriesortiment passende Lipliner zu bekommen. Gerade bei Trend it up sind hier die Produkte farblich super aufeinander abgestimmt.


Aber auch der rote Lippenstift, die Nummer 50, ist ein toller Hingucker. Leuchtendes Ketschuprot, ohne bräunliche oder pinke Anteile, sondern strahlend "rein" - genauso gefällt mir das!

Farbe 50
Farbe 50
 Beide Farben sind beim Auftrag semi-matt, ein wenig Glanz ist noch vorhanden was mir auch besser gefällt als völlig matte (und damit oftmals trocken aussehende) Lippen.
Die Lippenstifte sind übrigens trotzdem sehr, sehr angenehm zu tragen, wirken nicht austrocknend sondern man hat durchgängig ein gutes, gepflegtes Gefühl.

Haltbarkeit ist absolut ok, erst nach ca 3-4 Stunden hatte ich das Gefühl etwas Farbe nachlegen zu müssen.


Beim Swatch auf dem Handrücken sieht man nochmal die tolle Deckkraft aller 3 Produkte. Ich habe jeweils nur 2 Schichten aufgetragen - alles durchgängig deckend, keine Flecken oder Unregelmäßigkeiten. So mag ich das!



Mein Fazit: Primer und die Velvet Sense Lippenstifte bekommen eine klare Kaufempfehlung, die Produkte haben ein super Preis-Leistungsverhältnis.
Der Metal Shine Gloss ist farblich ein absoluter Traum, auch mit der geringen Haltbarkeit bzw. dem Abfärben an Glasrändern etc. könnte ich leben. Allerdings finde ich den riesigen Applikator furchtbar, damit komme ich nicht gut zurecht und wie ich mich kenne, ist der auch ein Grund für mich eher selten zu diesem Gloss zu greifen.

Weitere Reviews seht ihr z.B. bei Miss Xtravaganz und bei Mareikeunfabulous.


Wie gefallen Euch die Produkte?
Seid ihr eher der Typ "altbewährt" oder "experimentierfreudig" in Sachen Farbe im Gesicht?




Die Produkte wurden mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zugeschickt -
vielen lieben Dank!

Montag, 24. Juli 2017

[Travel] Ab nach Hamburg - ein Reisebericht!

Nur einen kleinen Urlaub wollten wir in diesem Sommer unternehmen, das hatten wir uns schon Anfang des Jahres vorgenommen. Schließlich haben wir rund um Haus und Garten noch genügend zu tun, wollen freie Tage lieber verbringen um eine Terrasse zu bauen (und sie anschließend auch gebührend zu genießen!) und natürlich kann man das Urlaubsgeld auch lieber in die Außenanlage investieren.

Ein kleiner Kurzurlaub also und ziemlich schnell entschieden wir uns, nach Hamburg zu fahren. Wir wohnen im Süden Deutschlands, Hamburg ist rund 650 km entfernt und "mal so" fährt man da nicht dran vorbei!

Häufige Nutzer der Deutschen Bahn werden jetzt lachen, aber ich war recht erstaunt als ich feststellte: mit genügend Vorlauf ist so ein Zugticket gar nicht teuer und daher buchte ich bereits mit 5 Monaten Vorlaufzeit 2 Plätze mit Direktverbindung, für Mini-Aufpreis sogar 1. Klasse!

Da wir  zeitlich flexibel waren entschied über das Reisedatum der Preis des Zugtickets... und wir hatten verdammt Glück, denn nur wenige Tage später wären wir direkt im G20 Gedrängel zwischen tausenden Demonstranten und brennenden Autos angekommen...


Anreise und 1. Tag
Die gemütliche Zugfahrt, auf die wir uns sogar freuten (endlos lesen, surfen und schlafen...)  erwies sich dann leider als kleines Desaster, denn bereits 5 Minuten nach Abfahrt meinte ein Radfahrer, sich mit dem ICE anlegen zu müssen... wer gewonnen hat, brauche ich wohl nicht zu erwähnen, oder? :-( Das "Aufräumen" dauerte mehr als 2 Stunden, die nachfolgende Fahrt musste mit Ersatz-Zug und weiteren Verbindungen kurzfristig umorganisiert werden und letztendlich kamen wir 4 Stunden später als geplant an.
Sehr schade, denn so ging uns ein halber Tag Sightseeing verloren - noch dazu an einem wunderschön warmen und angenehmen Tag.

Landungsbrücken


Den Abend nutzen wir trotzdem noch, gingen zunächst etwas essen und besuchten dann die Landungsbrücken, die wir einmal komplett von oben nach unten entlang marschierten. Ein kleines Highlight, direkt an diesem Abend, war der Spaziergang durch den alten Elbtunnel. Es ist faszinierend durch den gefliesten, langen Tunnel zu laufen mit der Gewissheit, das man hier direkt unter der Elbe entlang läuft. Für Autos ist der Tunnel verboten, aber Fußgänger und Radfahrer sind massig hier unten zu sehen!

Der alte Elbtunnel


Den Abschluss verbrachten wir auf einer Art Straßenfest direkt auf der Reeperbahn, zig Stände mit Essens- und Getränkeangeboten und bei lecker Pina Colada beobachteten wir das Treiben um uns herum, bevor es ins Hotel ging.


Reeperbahn 1 - unser Hotel links neben dem Stage Operettenhaus


Apropos Hotel!! Unser "Arcotel ONX" hatte die perfekte Lage für einen Hamburg-Urlaub, direkt am Beginn der Reeperbahn gelegen (neben dem Theater von Udo Lindenberg's "Hinterm Horizont") und damit zentraler Ausgangspunkt für sämtliche Aktivitäten.
Die Hotelkosten waren etwas teurer als geplant, aber gelohnt hat es sich allemal. Moderne Einrichtung, tolle Architektur, hervorragendes Frühstücksbuffet, kleiner Wellnessbereich und eine WC-Anlage für Gäste, die ihresgleichen sucht... wer nicht alleine pinkeln möchte, für den gibt es hier sogar ein Duo-WC inkl. Fernseher, damit es nicht zu langweilig wird *gg*


Bar im Foyer des Arcotels
Die Toiletten des  Hotels....... geniales Design!!!
Unser Zimmer mit "rundem" Fenster


 2. Tag
Der nächste Tag versprach gutes Wetter und so startete unsere Besichtigungstour, ab zum Hamburger Rathaus, diverse Straßen hoch und runter, ein langer Spaziergang  an der Außenalster entlang und zwischendurch immer mal wieder ein Päuschen, Kaffee trinken, Eis essen etc.
Alles schön gemütlich, relaxt und gechillt, denn schließlich handelt es sich um Urlaub und keinen Sightseeing-Marathon!




Das Abendessen wurde in Form eines Fischbrötchens eingenommen und dann ging es schon ab aufs Schiff, das uns ins Musical "König der Löwen" brachte.
Hach Leute, ich bin ja echt ein Musical-Fan, habe auch schon unheimlich viele Musicals sehen dürfen. Aber König der Löwen (in Reihe 1......) war nochmal so ein kleiner Traum von meinem Mann und mir. Und wir wurden nicht enttäuscht.... traumhaft schön und ich habe gleich beim ersten Lied losgeheult vor lauter Emotionen :-) Superschön und es wunder mich nicht, dass dieses Musical seit über 15 Jahren läuft und noch lange kein Ende in Sicht ist!

Gehört in Hamburg dazu.... Fischbrötchen zum Abendessen!
 Beim rauskommen aus der Musical-Hall dann die Wetter-Überraschung.... Regen, kalt und so sollte es die nächsten 2 Tage auch bleiben...

Blick von der Musical Hall auf die Landungsbrücken


3. Tag
Bei absolutem Dauerregen sind wir natürlich trotzdem los marschiert. Gerüstet mit Outdoor-Jacke, Mütze und unten drunter ein 3-Lagen-Look (es waren 15 Grad!!) war es absolut aushaltbar. Und irgendwie hatten wir bei einem Hamburg-Urlaub auch damit gerechnet, uns keinen Sonnenbrand zu holen. Gehört doch irgendwie dazu, dass es kalt ist, oder?? :-)
Leider hatte ich beim einpacken meiner Kleidung vergessen, dass meine Ach-so-gute-Outdoor Jacke nach dem letzten Waschgang nicht imprägniert wurde... gemerkt habe ich das ca 45 min nach dem loslaufen, als es unten drunter irgendwie kühl-feucht wurde....
Im nächsten Schuhgeschäft habe ich Imprägnierspray gekauft, im Hotelzimmer später die Jacke trocken geföhnt und dann vor dem Hoteleingang Jacke und auch meine Turnschuhe eingesprüht. Dem Hamburger Dauerregen war die Aktion zwar reichlich egal, aber ein bisschen besser wurde es!
Zur Besichtigung standen an diesem Tag ein paar Einkaufszentren an (da überdacht und trocken), aber die Idee hatten auch viele andere und entsprechend voll war es.



Am Abend dann - trotz Kälte und Regen - ein weiteres Highlight: eine Führung mit Guide (gebucht über Get your guide) über die Reeperbahn namens "Sex & Crime". Nie hätte ich gedacht, dass so etwas von so vielen Menschen gebucht wird, aber wir waren parallel 2 Gruppen a 12 Personen und unterwegs trafen wir noch mind. 5 weitere Gruppen der unterschiedlichsten Art, die über die Reeperbahn geführt und mit lustigen, skurillen und interessanten Infos (und kleinen Schnäpsen wg. der Kälte) versorgt wurden.

Boxkeller unter "Der Ritze" - hier boxten schon u.a. die Klitschko Brüder und Mike Tyson


 Wusstet ihr z.B. das der Geldautomat auf St. Pauli den deutschlandweit größten Umsatz hat? Oder auf der kleinsten Polizeiwache Deutschlands, der Davidwache, proportional das 3fache an Polizei eingesetzt ist? Oder warum die Kneipe "Zur Ritze" diesen Namen hat? Dass das teuerste Produkt im größten Sex-Shop auf der Reeperbahn eine Pferdekopf-Maske mit echtem Rosshaar ist? Und warum heißt es überhaupt "AUF" St. Pauli?
Geniale Tour die unheimlich Spaß gemacht hat und absolut empfehlenswert ist!



4. Tag 
Der Dauerregen reduzierte sich auf leichtes Nieselwetter. Immer noch kalt, aber da die Jacken über Nacht getrocknet waren, ging es trotzdem wieder los. Diesesmal ab in die Speicherstadt, vorbei am Kaffeemuseum, der Elbphilharmonie, tolle Straßen, wunderschöne Häuser, eine Gegend in der es mir auch gefallen würde zu leben... :-)



Gegen Nachmittag kam sogar die Sonne ein bisschen heraus was perfekt war, denn auch hier hatten wir wieder ein kleines Programm gebucht. Über Groupon-Deals hatten wir eine Bootsfahrt mit Guide gebucht, die uns 1 Stunde quer durch den Hafen und die Speicherstadt schipperte. Auch hier wieder haufenweise Infos und endlich die Gelegenheit, ein paar Fotos zu knipsen!




Mit im Preis enthalten war dann der Preis für das Miniaturen-Wunderland, in das mein Mann unbedingt gehen wollte! Ich war zunächst nicht so sehr "amused", aber muss sagen, dass es sich durchaus gelohnt hat - auch als "Nicht-Eisenbahn-Fan". Die riesige Anlage ist wirklich mit soviel Liebe zum Detail eingerichtet und ca alle 15 Minuten schaltet es um in den Nacht-Modus, damit man die Anlage mit den zig Lichtern bewundern kann. Superschön gemacht und wenn man bedenkt, dass eine einzelne Figur im Schnitt nur ca 1,5 cm groß ist, ahnt man um welche Dimensionen es sich hier handelt! Toll auch das Restaurant in dem Museum, denn spontan würde man doch nicht denken, dass mein Mann hier NICHT in einem Zug sitzt, oder? :-)

Im Miniaturen Wunderland

Aufgrund der langen Öffnungszeit dann auch ein Blick auf den Hamburger Hafen bei Nacht, so schön und ich bereue es doch ein bisschen, dass wir keine "Lichterfahrt" mehr gebucht hatten.




5. Tag und Heimreise
Am letzten Tag haben wir nochmal durchgestartet, der Wecker klingelte um 5 Uhr morgens und kurz danach ging es auf den berühmten Hamburger Fischmarkt und seinen tollen Verkaufsangeboten.
Und ja - wären wir nicht mit dem Zug gefahren - hätte ich mir hier das ein oder andere Angebot wie die tollen Obst-Körbe oder ein Paket voller Pflanzen vom "Holländischen Blumenkönig" nicht entgehen lassen :-)


 
Der restliche Tag wurde etwas ruhiger. Ein bisschen die Reeperbahn hoch und runter gelaufen und nochmal die vielen kuriosen Läden, Menschen und Viertel angesehen. So toll, so bunt, so voller Leben, es macht einfach Spaß hier zu sein. Mit Fotos habe ich mich in dieser Gegend übrigens etws zurück gehalten, das wurde uns auch von unserem Guide 2 Tage zuvor empfohlen :-) Man weiß nie, wen man vor die Kamera kriegt und entsprechend kann dann auch eine Reaktion ausfallen...





Zum Abschluss ging es noch lecker Burger essen und recht früh ins Hotel zurück, um gemütlich in der Sauna den Tag abzuschließen - denn auch wenn zwischenzeitlich der Regen aufgehört hatte, so war es immer noch verdammt windig und mit 15 Grad leider immer noch nicht viel wärmer



Die Heimreise am nächsten Tag verlief dann - zum Glück - weniger aufregend als die Hinfahrt. Ganz pünktlich waren wir jedoch auch nicht, 30 Minuten Verspätung aufgrund "Tiere auf der Zugstrecke", und es dauerte, bis die kleine Ziegenherde wieder eingefangen war :-)

Alles in allem ein schöner Urlaub, abwechslungsreich und interessant, viel gesehen und viel erlebt. Es muss nicht immer Ausland sein, auch innerhalb Deutschlands haben wir tolle Ziele und Städte und ich bin mir sicher, dass wir nicht zum letzten mal in Hamburg waren!




Welche Hamburg-Tipps hättet ihr noch für mich? 
Und welche deutschen Städte könnt ihr mir für solch einen Kurzurlaub noch empfehlen?

Samstag, 15. Juli 2017

[Beauty] Favoriten im Juni

Ja. Ich weiß. Wir haben Juli. Und der ist auch schon zur Hälfte rum. Und ich komm hier mit JUNI-Favoriten....
ABER TROTZDEM! Die Fotos hatte ich nämlich noch im Kasten und da ich die 3 Dinge gerade immer noch verwende, kann ich sie auch immer noch zeigen :-)


Balea Sanfte Waschcreme
 Starten wir mal damit! Gekauft habe ich die Creme erst vor wenigen Wochen. Viel erwartet hatte ich mir nicht, ne günstige Creme halt (1,45 Euro) um abends Make up Reste zu entfernen.
Aber ich muss sagen: ich bin absolut begeistert und konnte bisher nur Vorteile finden. Duftet angenehm und dezent, man benötigt nur eine kleine Menge, sie entfernt vollständig noch so heftige Mascara-REste aus den Wimpern und auch super-duper-longlasting-Lippenstifte, sie brennt in keinster Weise in den Augen (und man kann noch so oft über die Wimpern schrubben.... nix nada!!! ) und sie hinterlässt ein superweiches Hautgefühl, dass sich richtig gepflegt anfühlt. Anschließend eincremen? Fast unnötig, das enthaltene Mandelöl ist ausreichend genug!
Top Produkt zu einem top Preis!!! Glaube, das braucht doch noch eine kleine, eigene Review, ist ja fast zu schade nur hier zu benennen.....



Scholl Express Pedi
Ein tolles Teil für Hornhautentfernung an den Füßen. Den Express Pedi lernte ich vor längerer Zeit dank eines Blogger Events kennen und habe ihn seither mal mehr (Sommer), mal weniger (Winter) im Einsatz. Gerade jetzt, wenn die Flip Flops und sonstigen offenen Schuhe wieder täglich ausgeführt werden, sollen ja auch die Füße vorzeigbar aussehen. Und ich liebe dieses handliche Teil richtig gerne und genieße es, im nullkommanix schöne, weiche Fersen zu bekommen ! Die Rollen können ausgetauscht werden von "grob" zu "mittel" und "fein", so dass Hornhaut wunderbar einfach und glatt entfernt werden kann. Gerade in der Sommerzeit habe ich den Pedi fast wöchentlich in Gebrauch und frage mich ernsthaft, wie ich vorher ohne sowas zurecht gekommen bin...



MAC Lipglass "On a holiday"
Gleich vorneweg: den hab ich seit 2012 und er war limitiert! Tut mir leid !
Damals gefiel mir der transparente Gloss eher wenig und ich habe ihn ganz selten getragen (fragt bloß nicht, warum ich ihn mir überhaupt gekauft habe...)
Aber mittlerweile ein geliebter Kandidat der sich seinem Ende nähert und der nicht einmal mehr einen Schriftzug auf der Flasche aufweist ...
Hatte ich z.B. jetzt im Hamburg-Urlaub dabei und ihn dort wirklich täglich getragen. Auch daheim, an heißen Tagen im Sommer wenn das Make up ganz dezent ausfällt, verwende ich ihn unheimlich gerne. On a holiday ist zart pink und hat ganz feinen pink-violetten Schimmer. Durch den Minz-Anteil kribbelt der Auftrag etwas, die Lippen wirken voller. Der Gloss bzw. Glanz ist lange haltbar und sichtbar, muss nur alle paar Stunden mal nachgelegt werden.
Schade dass er limitiert war.... ich mag ihn mittlerweile so sehr, das ich mir den glatt nachkaufen würde!



Das waren die Juni-Favoriten.... Und in 2 Wochen kommen dann tatsächlich schon die Juli-Favoriten *lach*

Was habt ihr derzeit (wieder) neu für Euch entdeckt??